Todesfall – Was ist zu tun ?


Ist der Tod zu Hause eingetreten, sollten Sie zunächst einen Arzt verständigen. Ist Ihr Hausarzt nicht erreichbar, können Sie auch einen Notarzt verständigen. Tel. 19222 !

Wichtig: Ohne ärztlichen Totenschein darf kein Transport zur Friedhofshalle stattfinden.

Der oder die Verstorbene darf bis zu 36 Stunden zu Hause bleiben, danach muss die Überführung erfolgen.

[Zurück]

Welche Formalitäten sind wichtig?

Unabhängig von der Überführung des Verstorbenen, ist der Sterbefall am nächsten Werktag bei dem Standesamt Ihrer zuständigen Verwaltung anzuzeigen und beurkunden zu lassen.

Selbstverständlich erledigen wir auch diesen Behördengang mit allen Formalitäten für Sie.

[Zurück]

Was Sie wissen müssen?

Für die Bestattung gelten Fristen die durch die Bundesländer festgelegt sind.

In Rheinland-Pfalz sind 2 Fristen zu beachten

  • eine Erdbestattung darf frühestens nach 48 Stunden und spätestens innerhalb 7 Tagen erfolgen.
  • Dies gilt für die Erdbestattung und die Einäscherung.
  • Die Beisetzung der Ascheurnen findet in Absprache mit Ihnen,der Friedhofsverwaltung und uns, Ihrem Bestatter, statt.
[Zurück]